Das Aus für Spielautomaten

Spielhallen, Automatencasinos oder Spielotheken sind ja in Deutschland nicht wirklich gerne gesehen. Oder nicht nur in Deutschland, in Österreich und anderen Europäischen Ländern sieht die Sache ja nicht anders aus. Die Kommunen freuen sich zwar über die Einnahmen und regionalen Abgaben dieser Unternehmen, jedoch gerade im Wahlkampf und wenn es sonst nichts zu sagen gibt, dann wird dagegen geschimpft was das Zeug hält.

888 Online Casino

Schnell anmelden und bis zu 88 Euro ohne Einzahlung im 888 Casino kassieren.

Doch gerade in den letzten Jahren ist aus dem Schimpfen auch Handeln geworden und so droht für viele Spielhallen in Deutschland das Aus. Natürlich reden wir hier nur von privat betriebenen Spielotheken. Staatliche Casinos oder Automatencasinos sowie Lotto dürfen weiterhin ihre Casino Spiele anbieten, betrieben werden wie und wo sie wollen und dafür werben.

Dortmund wird Gesetze gegen Spielautomaten durchsetzen

Ein Beispiel im Kampf gegen die vielen Spielhallen mit ihren Casino Spielen findet sich in Dortmund. Dort setzen nun die Behörden alles dran, keine neue Spielcasinos mehr zu genehmigen und bestehende einzuschränken. Ein wichtiger Schritt dazu war das Verbot von Mehrfachkonzessionen. Denn in Deutschland war es ja bisher nur möglich je nach Region bis zu 12 Automaten mit einer Konzession zu betreiben. Daher haben die Verantwortlichen dann gleich drei oder sogar vier Konzessionen pro Casino bekommen und haben so diese Auflage umgangen.

Das wird in Zukunft nicht mehr möglich sein. Hinzu kommt, dass auch ab den nächsten Jahren dann die Übergangsfrist für weitere Gesetze abläuft. Und diese besagen, dass innerhalb eines Radios von 350 Meter keine zwei Automatencasinos stehen dürfen und ebenso darf keine Spielothek in dem gleichen Radius um Schulhallen oder anderen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche stehen. Bestehende Spielotheken werden dann gezwungen zu schließen. Wenn zwei sich um einen Platz streiten, soll die Behörde entscheiden dürfen welche Spielhalle geschlossen wird.

Spieler werden ins online Casino abwandern

Sinn und Zweck dieser Aktion ist die Eindämmung des Spiels, der Spielsucht und all ihrer Begleiterscheinungen. Doch so wirklich Erfolg rechnet man diesem Vorgehen nicht zu. Denn die meisten Experten sind sich einig, dass die meisten Spieler einfach ins Internet abwandern werden und dann dort in den online Casino ihrer Spielsucht nachgehen werden.

Für die Kommunen wird es nur als Folge fehlende Einnahmen geben und dann muss man schauen wie diese kompensiert werden. Noch scheint keine der Kommunen und Städte da wirklich einen Plan zu haben oder eine Idee. Es wird erst einmal verboten und gestrichen, anschließend kann man dann ja immer noch schauen wie man die Verluste kompensiert.

 

Artikel:
Das Aus für Spielautomaten
Datum:
Autor:
0 / 10 von 0 Stimmen1

Kategorie: Casino News Tags: , , , ,